High-Performer-Mentoring-Programm

Individuelle persönliche Begleitung bis zu Ihrem Assessment-Center

Sie sind High-Performer und von Ihrem nächsten Karriereschritt trennt Sie „nur“ noch ein Assessment-Center, ein Management-Audit oder eine Potenzialanalyse? Welche Resultate würden Sie sich zutrauen, wenn Sie 20 Jahre Assessment-Center-Erfahrung quasi downloaden und in Ihrem Assessment-Center abrufen könnten? Wie würden Ihre Mitarbeitergespräche verlaufen, wenn Sie zuvor bereits alle erdenklichen Situationen erlebt hätten? Wie würde Ihre Selbstpräsentation aussehen, wenn Sie daran vorab mit einem der erfahrensten Assessment-Center-Experten gefeilt hätten? Mit dem High-Performer-Mentoring-Programm zapfen Sie genau das Experten-Know-how an, das Sie in Ihrem Assessment-Center entscheidend nach vorne bringt. Johannes Stärk – einer der erfahrensten Assessment-Center-Coaches im deutschsprachigen Raum – bereitet Sie umfassend und gezielt auf Ihre spezifische Assessment-Center-Situation vor.

Mit dem High-Performer-Mentoring-Programm …

  • gehen Sie mit den optimalen Voraussetzungen an den Start – unabhängig davon, ob Ihr AC in 14 Tagen oder 6 Monaten stattfindet.
  • rufen Sie im Assessment-Center Ihre persönliche Bestleistung ab.
  • erreichen Sie schneller Ihr Karriereziel.

Überblick:

10-stufiges Assessment-Center-Mentoring-Programm mit Johannes Stärk
Der abgebildete Prozess und die folgende Beschreibung entsprechen der 10-stufigen Standard-Variante.

Beschreibung:

Stufe 1: Analyse Ihrer AC-Situation

Möglicherweise wissen Sie schon ziemlich genau, wie Ihr Assessment-Center aufgebaut sein wird, und welche Aufgaben Sie erwarten. Oder Ihnen liegen keinerlei Erkenntnisse vor, da die Inhalte des Verfahrens bewusst geheim gehalten werden. Unabhängig davon welchen Kenntnisstand Sie haben, ist es wichtig, dass Sie uns alle Ihnen vorliegenden Informationen mitteilen. Dazu zählen beispielsweise die Einladung zu Ihrem Assessment-Center, die Stellenausschreibung mit dem Anforderungsprofil und das Kompetenzmodell des Arbeitgebers.

Bei letzterem handelt es sich um eine Übersicht und Beschreibung der Eigenschaften, die von einer guten Führungskraft gefordert werden. Wir analysieren Ihre Vorinformationen und suchen auch nach versteckten Hinweisen zwischen den Zeilen. Da wir bereits tausende Klienten auf vergleichbare Situationen vorbereitet haben, können wir antizipieren, welche Assessment-Center-Module in Ihrem Fall wahrscheinlich sind und mit welchem Schwierigkeitsgrad Sie rechnen müssen.

Stufe 2: Persönlichkeitsprofil zur Standortbestimmung

Sie absolvieren online die beiden wissenschaftlichen Persönlichkeitstests SHAPES und VIEWS. SHAPES misst 18 für den Berufserfolg relevante Persönlichkeitsdimensionen. VIEWS beleuchtet 18 weitere Faktoren hinsichtlich Ihrer Werte, Motive und Interessen. Auf Basis dieser beiden wissenschaftlichen Testverfahren wird ein umfassendes Persönlichkeitsprofil erstellt. Im Rahmen des ca. 15-seitigen Ergebnisreports erhalten Sie außerdem Hinweise auf Stärken und Schwächen sowie individuelle Entwicklungstipps. Das Persönlichkeitsprofil dient Ihnen als wichtige Grundlage zur persönlichen Standortbestimmung und Selbstreflexion zu Beginn des Mentoring-Prozesses. Der positive Nebeneffekt dabei ist: Sie gewinnen einen Eindruck von solchen Persönlichkeitstests. Denn in vielen Assessment-Centern kommen vergleichbare Testverfahren zum Einsatz.

Stufe 3: Navigationsgespräch

Auf Basis der in Stufe 1 und 2 gewonnenen Erkenntnisse stimmt Johannes Stärk mit Ihnen den Fahrplan für die nächsten Stufen ab. Dabei geht es um die konkrete Ausgestaltung und inhaltliche Schwerpunktsetzung. Also welche Assessment-Center-Aufgaben sind in welcher Intensität für Sie relevant. Ein wichtiger Bestandteil Ihres Mentoring-Programmes sind die Inhalte des Assessment-Center-Masterplans, die Sie im Selbststudium absolvieren werden. Beim Assessment-Center-Masterplan handelt es sich um die größte Online-Mediathek zum Thema Assessment-Center mit insgesamt 90 Videos und über 30 Stunden Laufzeit. Damit haben Sie Zugriff auf umfassende Theorie- und Praxis-Lektionen. Johannes Stärk zeigt Ihnen auf, welche Videolektionen für Ihre spezifische Assessment-Center-Situation relevant sind und in welchen Etappen Sie diese bearbeiten sollen.

Assessment-Center-Masterplan: Die größte Assessment-Center-Online-Mediathek
Assessment-Center-Masterplan: Zugang zur größten Assessment-Center-Online-Mediathek

Stufe 4: Fokussierungsphase

Bis zu Ihrem ersten Coachingtag bearbeiten Sie bestimmte Videolektionen und Arbeitsaufträge, die Sie im Navigationsgespräch mit Johannes Stärk abgestimmt haben.

Stufe 5: Premium-Coaching

Das Premium-Coaching ist eine 1:1-Session in der Ihnen Johannes Stärk exklusiv einen halben Tag (3,5 Std.) zur Verfügung steht. Bei diesem Live-Coaching treten Sie selbst in Aktion. Sie agieren unter Prüfungsbedingungen und wenden das zuvor erworbene Know-how in der Praxis an. Nach jeder praktischen Übung erhalten Sie ausführliches Feedback mit konkreten Verbesserungsvorschlägen und Optimierungsansätzen. Darüber hinaus liefert Ihnen Johannes Stärk eine Einschätzung, ob Ihr gezeigtes Verhalten bereits den Anforderungen in einem Assessment-Center entsprechen würde. Selbstverständlich besteht im Rahmen des Live-Coachings die Möglichkeit, Ihre konkreten Anliegen und Fragestellungen zu diskutieren. Am Ende der Coaching-Session reflektieren Sie mit Johannes Stärk inwieweit Sie sich auf dem eingeschlagenen Kurs befinden oder ob es für die weiteren Etappen Anpassungsbedarf gibt. Das Coaching findet online als Zoom-Meeting statt.

Stufe 6: Fokussierungsphase

Bis zu Ihrem zweiten Premium-Coaching fokussieren Sie sich auf bestimmte „Hausaufgaben“. Sie absolvieren weitere Videolektionen, erledigen Arbeitsaufträge und bereiten ggf. Themen aus dem ersten Live-Coaching nach.

Stufe 7: Premium-Coaching

In Ihrem zweiten halbtägigen Premium-Coaching (3,5 Std.) trainieren Sie mit Johannes Stärk intensiv weitere Assessment-Center-Aufgaben und erlangen dadurch mehr Sicherheit und Routine. Waren Sie mit Ihrer Performance am ersten Coachingtag noch unzufrieden? Dann haben Sie nun die Gelegenheit, sich solchen erfolgskritischen Situationen erneut zu stellen. Johannes Stärk unterstützt Sie dabei mit seinem Feedback, so dass Sie sich Stück für Stück verbessern. Am Ende der Coaching-Session reflektieren Sie mit Johannes Stärk bei welchen Übungen Ihre gezeigte Performance bereits den Assessment-Center-Anforderungen entspricht bzw. welche Schritte noch erforderlich sind. Das Coaching findet online als Zoom-Meeting statt.

Stufe 8: Fokussierungsphase

Bis zu Ihrem dritten Premium-Coaching bereiten Sie Themen aus der vorherigen Coaching-Session nach, wiederholen bestimmte Videolektionen und bereiten sich auf Ihre „Generalprobe“ vor.

Stufe 9: Premium-Coaching

Das dritte halbtägige Premium-Coaching (3,5 Std.) ist quasi Ihre Generalprobe. Sie absolvieren noch einmal die für Sie relevanten Assessment-Center-Aufgaben unter Prüfungsbedingungen. Dabei wenden Sie alle in den vorherigen Stufen erworbenen Strategien und Techniken an, um Ihre persönliche Bestform zu erreichen. Johannes Stärk gibt Ihnen das letzte Feintuning mit auf den Weg, um in Ihrem realen Assessment-Center zu brillieren. Das Coaching findet online als Zoom-Meeting statt.

Stufe 10: Fokussierungsphase

Sie vollziehen den finalen Feinschliff und arbeiten die letzten Punkte Ihrer To-Do-Liste ab. Mittels zuvor abgestimmter Übungen halten Sie Ihr Leistungsniveau bis zu Ihrem Assessment-Center aufrecht, um am entscheidenden Tag X Ihre persönliche Bestleistung abzurufen.

Bonus-Leistungen:

Bonus 1: Wissenschaftlicher kognitiver Leistungstest im Wert von 169 €

Das intellektuelle Potenzial gilt als wesentlicher Prädiktor für den beruflichen Erfolg. Deshalb beinhalten Auswahlverfahren für Führungskräfte oft kognitive Leistungstests. Dabei kommt das von uns eingesetzte wissenschaftliche Testverfahren in vielen Assessment-Centern zur Anwendung. Dieses misst folgende Faktoren: Numerisch schlussfolgerndes Denken, numerisches Verständnis, verbal schlussfolgerndes Denken, induktiv logisches Schlussfolgern und deduktiv logisches Schlussfolgern. Möchten Sie wissen, wie diese Fähigkeiten bei Ihnen ausgeprägt sind? Wir ermöglichen Ihnen im Rahmen des High-Performer-Mentoring-Programms den kognitiven Leistungstest unter Prüfungsbedingungen zu absolvieren.

Bonus 2: 20 % Rabatt auf die Teilnahme an Gruppentrainings

Vielleicht beabsichtigen Sie zusätzlich zu Ihrem individuellen High-Performer-Mentoring-Programm die Teilnahme an einem unserer Gruppentrainings? Auf alle Gruppentrainings innerhalb der nächsten 2 Jahre erhalten Sie als Mentee 20 % Rabatt.

5 Fallbeispiele unserer Klienten

Mit dem Einverständnis unserer Mentees berichten wir über deren spezifische Herausforderungen:

Claudia, KfW-Bank (Name aus Diskretionsgründen geändert)

Ziel:

Bestehen des internen mehrstufigen Potenzialverfahrens und Übernahme einer Abteilungsleiterposition

Herausforderungen:

Obwohl Claudia bereits über umfassende Führungserfahrung verfügte, war ihre „Angst-Aufgabe“ das Mitarbeitergespräch. „Wie schaffe ich den Spagat zwischen Durchsetzungsstärke und Mitarbeiterorientierung?“ Im Assessment-Center für die Teamleiterebene ist sie an dieser Aufgabe beinahe gescheitert.

Lösung:

Für die Fokussierungsphasen erhielt Claudia u. a. den Auftrag, Best-Practice-Beispiele von aufgezeichneten Mitarbeitergesprächen anhand bestimmter Kriterien zu analysieren und die Erfolgsfaktoren für sich zu adaptieren und bereits im Berufsalltag anzuwenden. In jeder der drei Live-Coaching-Sessions simulierten wir mehrere Mitarbeitergespräche unter Prüfungsbedingungen. So baute sich Claudia bis zur Stufe 10 das Gesprächsführungsrepertoire auf, welches ihr dabei half, selbst schwierigste Gespräche souverän zu führen.

Resultat:

Claudia bestand das Potenzialverfahren und konnte inzwischen eine Abteilungsleiterposition übernehmen. „Besonders stolz bin ich darauf, dass von den Assessoren mein Führungsverhalten im Mitarbeitergespräch ausgesprochen positiv bewertet wurde.“


Clemens, Car Software Org

Ziel:

Wechsel von einem traditionellen OEM zur neu gegründeten Car Software Org und Übernahme einer Leitungsposition

Herausforderungen:

Clemens hatte keinerlei Assessment-Center-Erfahrung und ihm standen nur noch 16 Tage für seine Vorbereitung zur Verfügung.

Lösung:

Der 10-stufige Mentoring-Prozess wurde von uns so angelegt, dass Clemens trotz der überschaubaren Vorlaufzeit aus allen 10-Stufen den maximalen Nutzen genieren konnte. Wir starteten unverzüglich und absolvierten mit Clemens am Donnerstag und Freitag die Stufen 1 bis 3. Das Wochenende nutzte er für die erste Fokussierungsphase (Stufe 4) um sich nach unserer Vorgabe in die für ihn relevanten Videolektionen des Assessment-Center-Masterplans einzuarbeiten. Am Montag nahm sich Clemens frei, um in Stufe 5 – dem halbtägigen Live-Coaching sein Know-how in die Praxis umzusetzen. Innerhalb der nächsten 10 Tage absolvierte Clemens die Stufen 6 bis 10, so dass er innerhalb von 14 Tagen optimal auf sein Assessment-Center vorbereitet war.

Resultat:

Clemens überzeugte im Assessment-Center und konnte den Wechsel erfolgreich vollziehen.


Jessica, Allianz Technology

Ziel:

Erfolgreiches Abschneiden im unternehmensinternen Assessment-Center und Qualifizierung für die Führungslaufbahn

Herausforderungen:

„Als Technikfreak muss ich meine Expertenrolle ablegen und im AC glaubhaft vermitteln, dass ich zu 100% als Leader agieren kann.“

Lösung:

Da Jessica etwa ein halbes Jahr Vorlaufzeit bis zu Ihrem Assessment-Center hatte, entschied Sie sich für die 14-stufige Plus-Variante, die sie innerhalb von 5 Monaten absolvierte. In den ersten Wochen lag der Schwerpunkt darauf, das neue Rollenverständnis und ein Leadership-Mindset zu entwickeln. Die insgesamt 5-Live-Coaching-Sessions planten wir in vierwöchigen Abständen, so dass Jessica die Gelegenheit hatte, ihre Führungsrolle on the job – also in ihren laufenden Projekten – mehr und mehr anzunehmen und unter Beweis zu stellen. Die zweite Hälfte des fünfmonatigen Mentoring-Prozesses diente der intensiven Vorbereitung auf die unternehmensspezifischen Assessment-Center-Aufgaben.

Resultat:

Jessica übernahm bereits im Vorfeld des Assessment-Centers immer mehr laterale Führungsaufgaben und identifizierte sich mit der Führungsrolle so stark, dass es ihr im Assessment-Center leicht fiel, ihre Leadership-Qualitäten sichtbar zu machen und die Führungsrolle auszufüllen. Sie konnte wenige Monate nach dem erfolgreich bestandenen Assessment-Center eine Führungsposition übernehmen.


Sven, Textilbranche

Ziel:

Übernahme einer C-Level-Position bei einem Wettbewerber

Herausforderungen:

Sven war einer von drei externen Bewerbern, die es in die Endrunde für eine C-Level-Position geschafft hatten. Im bevorstehenden Management-Audit, das von einem externen Beratungsunternehmen durchgeführt wurde, musste er sich deutlich von seinen beiden Konkurrenten abheben. Er hatte nur noch drei Wochen Zeit für die Vorbereitung.

Lösung:

Die 10 Stufen des Mentoring-Programms terminierten wir mit Sven so, dass er diese innerhalb von drei Wochen absolvieren konnte. Einer der Schwerpunkte, die wir für das Mentoring vereinbarten, lag auf dem Sichtbarmachen seiner strategischen Kompetenz.

Resultat:

Sven gelang es – insbesondere in puncto strategischer Kompetenz – sich deutlich besser als seine beiden Mitstreiter zu positionieren und erhielt den Zuschlag für die Position im C-Level-Management.


Norbert, Bundeskriminalamt (Name aus Diskretionsgründen geändert)

Ziel:

Aufstieg vom gehobenen in den höheren Dienst, der das erfolgreiche Bestehen eines Assessment-Centers voraussetzt

Herausforderungen:

„In den nächsten drei Monaten stecke ich mitten im Projekt und habe keine freie Minute. Ich weiß nicht, wie ich mich auch noch auf das AC vorbereiten soll.“

Lösung:

Vor seiner Entscheidung für das Mentoring-Programm agierte Norbert bezüglich seiner Assessment-Center-Vorbereitung nach dem Prinzip „Versuch und Irrtum“, was ihn viel Energie kostete. Der Persönlichkeitstest zu Beginn des Mentoring-Programmes lieferte wichtige Erkenntnisse, welche Ressourcen er bei der Erreichung seiner Ziele benötigte. Norbert absolvierte daraufhin die 10 Stufen des Mentoring-Programmes innerhalb von drei Monaten konsequent nach unseren Vorgaben.

Resultat:

„Ich habe nicht nur mein Karriereziel erreicht, sondern gleichzeitig wertvollen Input für die Lösung meiner festgefahrenen Projektsituation erhalten.“


Ihre Vorteile:

  • Sie gehen mit optimalen Voraussetzungen an den Start – unabhängig davon, ob Ihr AC in 14 Tagen oder 6 Monaten stattfindet.
  • Sie erhalten die erfolgserprobten Strategien und Techniken, mit denen es Ihnen gelingt, selbst anspruchsvollste Assessment-Center-Aufgaben souverän zu meistern.
  • Sie durchleben die erfolgskritischen AC-Situationen bereits während der Live-Coachings, so dass Ihnen diese in der Prüfungssituation nicht mehr zum Verhängnis werden können.
  • Sie erwerben die Assessment-Center-Routine, die es Ihnen ermöglicht, am alles entscheidenden Tag Ihre persönliche Bestleistung abzurufen.
  • Das High-Performer-Mentoring-Programm ist Ihr Erfolgsbeschleuniger, um schneller die nächste Karrierestufe zu erklimmen, mehr Führungsverantwortung zu übernehmen und mittelfristig ein besseres Einkommen zu erzielen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am High-Performer-Mentoring-Programm:

Das High-Performer-Mentoring-Programm ist die intensivste, individuellste und wirkungsvollste Form der Assessment-Center-Vorbereitung, die Sie bei uns absolvieren können. Aus Kapazitätsgründen nimmt Johannes Stärk monatlich maximal drei Neuklienten in das High-Performer-Mentoring-Programm auf. Da das richtige Mindset ein wesentlicher Faktor für den Erfolg im Assessment-Center ist, bitten wir Sie zu reflektieren inwieweit die folgenden Aussagen auf Sie zutreffen:

  1. Sie haben einen hohen Leistungsanspruch.
  2. Sie sind intrinsisch motiviert.
  3. Sie sind in der Lage, Aufgaben strukturiert und diszipliniert abzuarbeiten.
  4. Sie sind selbstreflektiert und bereit kritisches Feedback anzunehmen. 
  5. Sie sind bereit Ihre Komfortzone zu verlassen.

Sofern Sie alle fünf Punkte eindeutig mit JA beantworten können, freuen wir uns über Ihre Anfrage. Falls diese Voraussetzungen nicht gegeben sind, stellt das High-Performer-Mentoring-Programm für Sie keine geeignete Vorbereitungsmöglichkeit dar.

Leistungsübersicht:

Leistungen des High-Performer-Mentoring-Programms für Assessment-Center-Kandidaten

FAQ - Häufig gestellte Fragen:

  1. In welchem Zeitraum kann ich das 10-stufige High-Performer-Mentoring-Programm absolvieren?
    Sie können das gesamte Programm innerhalb einer Zeitspanne von 14 Tagen bis zu 6 Monaten absolvieren. Das heißt, die Terminierung der 10 Stufen planen wir entsprechend der Ihnen zur Verfügung stehenden Vorbereitungszeit.
  2. Ist das 10-stufige High-Performer-Mentoring-Programm auch dann für mich geeignet, wenn ich nur noch zwei bis drei Wochen Zeit habe?
    Ja, auf jeden Fall. Viele unserer Klienten befinden sich in der Situation, dass sie kurzfristig zu einem Assessment-Center eingeladen sind und die 10 Stufen des High-Performer-Mentorings innerhalb von zwei bis drei Wochen absolvieren.
  3. Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit dem High-Performer-Mentoring-Programm zu starten?
    Sofern Ihr Assessment-Center innerhalb der nächsten 6 Monate stattfindet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um zu starten, damit Sie die Ihnen zur Verfügung stehende Vorlaufzeit optimal ausschöpfen.
  4. Warum gibt es drei unterschiedliche Varianten?
    Für Klienten, die über die 10-stufige Standard-Variante (2) hinaus noch mehr für ihre Assessment-Center-Vorbereitung tun wollen, bieten wir die 14-stufige Plus-Variante (3) an. Das sind die beiden von uns empfohlenen Varianten, mit denen unsere Mentees die besten Resultate erzielen. Bei der Budget-Variante (1) handelt es sich um ein reduziertes Programm, das ursprünglich für einen Firmenkunden aufgrund von Budget-Restriktionen aufgesetzt wurde. Bitte beachten Sie, dass sich die Leistungsbeschreibung auf dieser Seite auf die 10-stufige Standard-Variante (2) bezieht. Die Unterschiede zwischen den drei Varianten gehen aus der tabellarischen Leistungsübersicht hervor.
  5. Wie kann ich an dem High-Performer-Mentoring-Programm teilnehmen?
    Sofern Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, vereinbaren wir mit Ihnen gerne ein ca. 20-minütiges unverbindliches Erstgespräch, um herauszufinden, inwieweit das Programm für Sie geeignet ist. Nehmen Sie diesbezüglich bitte unter der E-Mail-Adresse kontakt@intertrainment.de mit dem Betreff „Mentoring“ zu uns Kontakt auf.